Tips & Tricks

ÜBERSICHT ADMIN

Schnupfen bei Kitten

Katzenkitten holen sich mitunter ebenso schnell eine leichte Erkältung, wie Menschenkinder. Leider ist jede Art des Schnupfens bei Katzenkindern lebensgefährlich, da sie bei einer verstopften Nase fast immer jede Nahrungsaufnahme verweigern. Ein Gang zum Tierarzt ist also unumgänglich und ein schnell wirkendes Antibiotikum wird verordnet. Als erste Hilfe sollte man aber - genau wie beim Menschen auch - versuchen die Schleimhäute durch inhalieren zum abschwellen zu bringen! Man füllt dazu eine Schüssel mit reichlich Salz am besten natürlich Meersalz (hat man kein Meersalz zu hause, tut es notfalls auch jedes andere Salz!) und gibt kochendes Wasser dazu. Das ganze sollte das erkältete Katzenkind (natürlich auch eine erwachsene Katze, die erkältet ist!) etwa fünf Minuten inhalieren. Ich selbst setze das Katzenkind dazu in einen Korbbehhälter und stelle die Schüssel mit dem kochenden Salzwasser einfach davor. Meistens reichen drei bis fünf Minuten aus und in leichten Fällen braucht man nichtmal mehr ein Antibiotikum. Man sollte das Kätzchen aber trotzdem dem Tierarzt vorstellen, denn der Schnupfen kann auch eine Begleiterscheinung einer weit schlimmeren Erkrankung sein. Auch wenn bei einer schweren Erkältung Antibiotika unumgänglich sind, sind solche Inhalationen sehr hilfreich und helfen der Katze trotz Erkrankung zu fressen und somit nicht zu sehr am Gewicht zu verlieren. Hat sich noch eine Bindehautentzündung dazugesellt, kann man die Augen mit warmer verdünnter Milch oder Fencheltee auswaschen. Beides bringt auch in diesem Falle schnell eine Linderung und kann unter Umständen die antibiotische Augensalbe überflüssig machen.

Eingetragen von...
Name : G. Guschke
Mein Link: http://www.snoefots.de

Ein Service des WEB & EDV-Service Guckel & Cattery-Manager