Tips & Tricks

ÜBERSICHT ADMIN

Spielregeln

Die Spielregeln: 1. Jede Katze ist anders. Während beispielsweise die eine Katze jahrelang ihre geliebte Fellmaus jagt, braucht die andere fast wöchentlich etwas Neues, das ihr Interesse weckt. 2. Auch ältere Katzen wollen und sollen spielen, aktiv sein. Passen Sie jedoch auf, dass Sie die ältere Dame bzw. älteren Herrn nicht überfordern. 3. Behalten Sie den Leckerli-Konsum Ihrer Mieze auch beim Spielen und Kunststückchen lernen immer im Auge. zu viel kann der Katze schaden. 4. Allein spielen ist langweilig. Sie müssen schon mitmachen. 5. Eine Stunde Spiel am Tag ist Minimum - für Einzelwohnungskatzen. Haben Sie mehrere Miezen in der Wohnung, beschäftigen diese sich meist schon miteinander und brauchen etwas weniger Unterhaltung von menschlicher Seite. 6.Ihre Hand darf nicht als Spielzeug missverstanden werden. 7. Spielen ist wie Schmusen: Hat Mieze dazu keine Lust, dann wird eben ein anderes Mal gespielt oder geschmust. 8. Spielzeug das Geräusche von sich gibt, beispielsweise raschelt ist gern gesehen. 9.Spielzeug mit Catnip ist schlicht unwirdestehlich. 10. Ein Wollknäuel ist als Katzenspielzeug ungeeignet, da sich Mieze darin arg bös´ verwickeln kann und im schlimmsten Fall sogar erdrosseln kann. 11. Ebenfalls ungeeignet als Katzenspielzeug sind: Plastiktüten, Nähnadeln, Knöpfe, Murmeln Obstkerne, Gummiringe, Kordeln, Bänder, Weichgummiteile, kleinere Nüsse. All diese Gegenstände sollten für die Mieze unerreichbar aufbewahrt werden. 12. Es gibt tolles Spielzeug zu kaufen und man kann auch viele geniale Sachen selbst basteln. Überschütten Sie die Katze aber nicht mit zu viel Neuem. sonst kann es sein, dass sie sich überfordert fühlt und sich zurückzieht.

Eingetragen von...
Name : Nicole Schober
Mein Link: http://www.odin-und-damona.de

Ein Service des WEB & EDV-Service Guckel & Cattery-Manager