Werbung:
Werbung:
Rassestandard
ÜBERSICHT ADMIN

Selkirk Rex TICA-Standard

TICA Standard

Stand 001.05.2004

SELKIRK REX RASSEGRUPPE (SR kurzhaar/SL langhaar)


Die Selkirk Rex (SR) ist die kurzhaarige Version der Gruppe und die Selkirk Rex Langhaar (SL) die langhaarige Version

Punkteschlüssel:
_______________________

KOPF . . . . . . . . . . . . . . . 40 Punkte
Form . . . . . . . . . . . . . . 10
Ohren . . . . . . . . . . . . . . 5
Augen .. . . . . . . . . . . . . 5
Kinn . . . . . . . . . . . . . . . 2
Schnauze. . . . . . . . . . . 10
Profil . . . . . . . . . . . . . . . 5
Nacken . . . . . . . . . . . . . 3

Form: rund und vollwangig, Stirn gerundet und breit

Ohren: mittelgroß, gerundet und zugespitzt, weit gesetzt

Augen: groß und rund, weit gesetzt

Kinn: stramm

Schnauze: kurz, quadratisch, über die Wangen hinaus sichbar, lockige Schnurrhaare

Profil: gerundete Stirn, Nasenstop und strammes Kinn

Nacken: kurz und dick, lockiges Fell fällt am Nacken auf
_______________________

KÖRPER . . . . . . . . . . . . . 30 Punkte
Körper . . . . . . . . . . . . . 10
Beine . . . . . . . . . . . . . . 4
Füße . . . . . . . . . . . . . . 2
Schwanz . . . . . . . . . . . 4
Knochenbau . . . . . . . . . 5
Muskulatur . . . . . . . . . . 5

Körper: Brustkasten voll und muskulös, Körper rechteckig mit einer leichten Anhöhung nach hinten

Beine: mittlere Länge, kräftiger Knochebau

Füße: groß und rund

Schwanz: mittellang, dick und zu einer gerundeten Spitze zulaufend

Knochenbau: kräftig

Muskulatur: kräftig
_______________________

FELL/FARBE/MUSTER 20 Punkte
Länge . . . . . . . . . . . . . 5
Struktur . . . . . . . . . . . 10
Farbe . . . . . . . . . . . . . 3
Muster . . . . . . . . . . . . 2

Länge: in beiden Fellängen sind die Locken am Schwanz und Nacken markant, die Lockenqualität am Rücken ist variabel und hängt vom Klima, Jahreszeiten und bei weiblichen Tieren auch stark von den Hormonen ab.
(SR): mittellang
(SL): halblang

Struktur: weich und plüschig
(SR): doppeltes Fell mit dichter Unterwolle mit tiefgehenden Wellen und lockigen Enden.
(SL) lockere, individuelle Locken

Muster: Alle Muster erlaubt

Farbe: Klare, intensive Farben werden bevorzugt, Augenfarbe unabhängig von der Fellfarbe
_______________________

ANDERE . . . . . . . . . 10 Punkte
Balance . . . . . . . . . . . 2
Kondition . . . . . . . . . . 3
Temperament . . . . . . . 5

Balance: gute Proportionen

Kondition: guter Muskeltonus, exzellenter Gesundheitszustand

Temperament: süß und liebevoll
_______________________

CATEGORIEN: Alle
_______________________

DIVISIONEN: Alle
_______________________

FARBEN: Alle
_______________________

ERLAUBTE AUSKREUZUNGEN:
Britisch Kurzhaar, Americanisch Kurzhaar,
Perser, Exotic Shorthair.
_______________________

ERLAUBT: weiße Medaillons sind erlaubt, Kitten können ein lockiges Fell vermissen lassen
_______________________

ALLE AUSZEICHNUNGEN UNTERSAGT: "Nosebreak"
_______________________

BESCHREIBUNG:

Die Selkirk Rex ist das Ergebnis einer dominanten Mutation, die sowohl Leit- und Granenhaare als auch die Unterwolle betrifft. Die Locken sind markant am Nacken und am Schwanz in beiden Haarlängen. Leithaare tendieren dazu eine grobe Struktur zu haben, aber das Fell ist allgemein weich, dicht und plüschig. Die Schnurrhaare und Brauen sind gelockt.
Die Selkirk Rex ist eine mittelgroße bis große Katze mit guter Balance zwischen Beinen und Körper. Schwerer Knochenbau verursacht ein überraschendes Gewicht. Beide Geschlechter,w eibliche Tiere zwar weniger, haben ausgeprägte Backen.
Das Fell entwickelt sich bis zum Alter von 2 Jahren, man sollte also Kitten mehr nach dem Typ beurteilen als nach dem Fell. Kitten sind bei der Geburt lockig, können ihr Fell aber verlieren und ein lockiges Erwachsenenfell im Alter von 8-10 Monaten entwickeln.
Temperament darf keine Herausforderung sein, jedes Zeichen von Agression führt zur Disqualifikation. Die Katze darf Angst zeigen oder sich beschweren, aber darf nicht drohen anzugreifen.

In Übereinstimmung mit den Showregeln, Artikel 16, sollen folgende Punkte unweigerlich zur Disqualifikation führen:
Katzen die beißen, die von betrügerischer Absicht zeugen, erwachsene unkastrierte Kater die nicht 2 intakte Hoden haben, Katzen, denen ein Teil oder der ganze Schwanz fehlt, außer es ist im Standard festgehalten, Katzen die eine andere Anzahl als fünf Vorderzehen und mehr als vier Hinterzehen haben, es sei denn es ist im Standard festgehalten oder verletzungsbedingt, sichtbare oder unsichtbare Schwanzfehler, sofern es der Standard erfordert, schielende Katzen, sofern es der Standard notwendig macht, blinde Katzen, Zwergenwuchs der nicht der Rasse entspricht, ungewöhnliche Ausmaße des Brustkorbs, etc.
Siehe Artikel 16 des Show-Regelements für weitere Informationen.


Eingetragen von...
Name : S.Filler
Mein Link: http://www.pointilistic.com

Ein Service des WEB & EDV-Service Guckel & Cattery-Manager