Werbung:
Werbung:
Rassebeschreibung
ÜBERSICHT ADMIN

Maine Coon



Standard

Die Maine Coon ist eine große Katze, die einen kräftigen, robusten und muskulösen Eindruck macht . Sie hat einen auffallenden breiten Brustkorb und einen langgestreckten Körper, der insgesamt kantig wirkt . Sie steht auf ziemlich hohen Beinen und hat einen langen, dicht behaarten Schwanz. Der große Kopf zeigt Profil und wirkt ebenfalls kantig. Er wird geziert von großen, weit auseinanderstehenden und spitz zulaufenden Ohren mit Haarbüscheln darin. Auch die Augen stehen gut auseinander, sie sind groß, rund und leicht schräg angesetzt und wirken eulenhaft. Das mittellange Fell der Maine Coon ist dicht, kurz an den Schultern und am Kopf, länger von den Schultern abwärts, am Bauch und an den Hinterbeinen . Ein Kragen ist erwünscht . Das Sommerfell ist kürzer und weniger buschig mit Ausnahme der Schwanzbehaarung. Unter einem gröberen, glatten Deckhaar trägt die Maine Coon eine weiche und feine Unterwolle.


Kräftig und kantig im Profil

Die hohen Wangenknochen und das kräftige Kinn mit seinem kantigen Umriß sind für Waldkatzen charakteristisch, mit denen die Maine Coon verwandt ist . Ohren und Augen sind groß und weit auseinandergesetzt.


Sie lebt auf großem Fuß

Breitbeinig , wie ein Western Cowboy, steht die Maine Coon auf großen Pfoten und relativ langen , muskulösen Beinen. Die Pfoten sind rund und mit Haarbüscheln zwischen den Zehen versehen. Durch die Behaarung wirken die Beine kürzer als sie sind .


Dichter Kragen als Markenzeichen

Besonders im Winterhalbjahr ziert ein dichter, imposanter Fellkragen den Hals einer Maine Coon. Das Haarkleid wird als mittellang bezeichnet. Es ist im Winter lang und von zotteliger Erscheinung, im Sommer wird es kürzer.




Eingetragen von...
Name : Brigitte Schuster
Mein Link: http://www. yervie -mainecoon.de

Ein Service des WEB & EDV-Service Guckel & Cattery-Manager