Werbung:
Werbung:
Rassebeschreibung
ÜBERSICHT ADMIN

Bengalen

Bengalkatzen


Diese außergewöhnliche Katzenrasse entstand 1963 in Amerika. Die Amerikanerin Jean Mill unternahm erste Kreuzungsversuche zwischen einem wilden Bengalkater (felis bengalensis) und einer Hauskatze. Das Ziel dieser Zucht war es, dass das wilde Aussehen der Bengalen so weit wie möglich erhalten bleibt, sie aber zahm, lieb, anhänglich und zutraulich wie eine Hauskatze sind.


Bengalkatzen sind mittelgroß, sehr geschmeidig und muskulös. Das Fell ist ungewöhnlich weich und seidig. Der Kopf ist keilförmig, länger als breit mit runden Konturen. Die Kater haben oft sehr eindrucksvolle Katerbacken. Die Nase der Bengalen ist groß und breit. Die Ohren sind mittelgroß mit abgerundeten Spitzen. Diese Rasse hat große, ovale auseinander stehende Augen, die jeden sehr schnell verzaubern. Der Körper ist sehr muskulös, lang und kräftig. Diese Tiere haben kräftige Beine, wobei die Hinterbeine etwas höher stehen. Dies ermöglicht die enorme Sprungkraft. Die Bengalkatze verzaubert einen durch ihr zutrauliches, neugieriges, aufmerksames, freundliches, verschmustes und doch lebhaftes Wesen. Diese Rasse spielt und tobt sehr gern, unter anderem auch mit Wasser. Da eine Bengalkatze ihren eigenen Charakter hat und sehr intelligent ist, sollte man in der Erziehung streng und konsequent sein. Aufgrund ihrer Lebhaftigkeit, sollte man ihr genügend Klettermöbel zur Verfügung stellen und sich ausreichend mit ihr beschäftigen.



Eingetragen von...
Name : Fam. Ulrich
Mein Link: http://www.vomschlaraffenland.de

Ein Service des WEB & EDV-Service Guckel & Cattery-Manager